Versandrabatt Authentisch Piquadro Geldbörse Erse 257 RFID Nero Kaufen Zum Verkauf a53cF

C0B0grWSJf
Versandrabatt Authentisch Piquadro Geldbörse Erse 257 RFID Nero Kaufen Zum Verkauf a53cF
  • Material
    • Leder
  • Zahlungsmittel
    • Auf Rechnung
    • Bankeinzug
    • Kreditkarte
    • Nachnahme
    • PayPal
    • Überweisung
  • Lieferzeit Innerhalb von 2 Werktagen
  • Versandkosten Kostenlos
Footlocker Finish Outlet Neueste Tom Tailor TShirt LooseFit mit Artwork Auslauf Billig Holen Eine Beste js4T85U
+49 40 76 73 19-0
Mo. - Do.
08:00 - 16:45 Uhr
Fr.
08:00 - 15:00 Uhr
Warenkorb (0)
Bottega Veneta Lauren Clutch aus Straußenleder Verkauf Angebote CoEgqJEbz
JOHN DEVIN Cargohose Verkauf Veröffentlichungstermine Billig Authentische 24Y3C
E-Paper
Peak Performance Light Rucksack Schwarz Verkauf Des Niedrigen Preises Geschäft Zum Verkauf Verkauf Heißen Verkauf Günstigsten Preis Online Auslass Browse GDCYMh

Bibliothek

«Diese Halbherzigkeit ist bedauerlich»
«13er-Liste: Graf macht Kompromiss», Ausgabe vom 16. Juni
Matthias Schenker, Leiter Gesundheitspolitik Css-Versicherung, Luzern

Als «volkswirtschaftlich klug» bezeichnet Regierungsrat Guido Graf die angestrebte Verlagerung von stationären Behandlungen in den ambulanten Bereich. Eine Aussage, welche wir bei der CSS-Versicherung nur unterstützen können. Ambulante Behandlungen sind in der Regel günstiger, für den Patienten angenehmer und vom medizinischen Ergebnis her ebenbürtig. Zudem sinkt für den Patienten das Risiko, im Spital eine Infektion aufzulesen, die sehr unangenehm und teuer werden könnte.

Hat der Kanton mit seiner Massnahme also alles richtig gemacht? Leider nein. Denn mit der ab 1. Juli geltenden Liste kann der Kanton Luzern seine Versprechen nicht einlösen. Zwar entlastet der Kanton damit den Steuerzahler. Auswertungen der CSS zeigen aber, dass die Belastung der Prämienzahler tendenziell steigt.

Das ist schade und liegt am aktuellen Finanzierungssystem. Heute bezahlt die Grundversicherung 100% der ambulanten Leistung, aber nur 45% der stationären. Der Kanton finanziert die übrigen 55%. Eine Verlagerung in den ambulanten Bereich bedeutet deshalb für den Kanton eine einseitige Entlastung seiner Finanzen auf dem Buckel der Prämienzahler.

Eine einfache Lösung für dieses Problem liegt auf dem Tisch: die einheitliche Finanzierung stationärer und ambulanter Leistungen (Efas). Der Versicherer bezahlt alle medizinischen Leistungen zu 100%, der Kanton beteiligt sich an den Gesamtkosten und speist diesen Betrag über eine zentrale Stelle in das System ein. Mit diesem System profitiert auch der Prämienzahler von der volkswirtschaftlich klugen Verlagerung in den ambulanten Bereich. Leider verweigern sich nur noch die Kantone dieser sinnvollen Lösung. Diese Halbherzigkeit ist bedauerlich, könnte man doch auf diesem Weg «ambulant vor stationär» nicht nur volkswirtschaftlich sinnvoll, sondern auch zum Wohle des Prämienzahlers umsetzen.

Matthias Schenker, Leiter Gesundheitspolitik CSS-Versicherung, Luzern

Der kompakte Überblick am Abend mit den wichtigsten Ereignissen und Themen aus der Zentralschweiz und der Welt. Zusammengestellt von der Redaktion. Hier können Sie sich mit einem Klick kostenlos anmelden .

Spitzenreiter Gefälschte Online-Verkauf Pepe Jeans Jeans in UsedOptik Hatch 2Vrclwjs5
Leserbrief
Die Folgen der neuen Richtlinie für die Schützen
Meine LZ
Schon registriert? Anmelden .

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

Die Ursachen für Sodbrennen sind vielfältig. Die typischen Beschwerden wie saures Aufstoßen, Magendruck und Magenschmerzen werden durch das Aufsteigen von saurem Mageninhalt in die Speiseröhre („Reflux“) ausgelöst. Unterschiedliche Faktoren können den Rückfluss der Magensäure begünstigen.

Zu viel Magensäure

Wird im Magen zu viel Magensäure produziert, ist Sodbrennen praktisch vorprogrammiert. Der Grund: Die aufsteigende Magensäure kann die Schleimhaut der Speiseröhre ungehindert angreifen. Diese ist − im Gegensatz zur Magenschleimhaut − nicht durch spezielle Schleimstoffe geschützt. Diesen „Schutzfaktor“ können nur die Zellen im Magen bilden.

Häufige Ursachen von Sodbrennen im Überblick

Beim Gesunden funktioniert der zwischen Speiseröhre und Magen liegende Schließmuskel (Sphinkter) wie ein Ventil: Er verhindert, dass saurer Mageninhalt Richtung Speiseröhre aufsteigt. Diese „Abdichtung“ zwischen den beiden Organen kann durch unterschiedliche Auslöser (z. B. Übergewicht, Schwangerschaft, Medikamente) beeinträchtigt werden. Dann ist der Weg „nach oben“ für die Magensäure frei.

Die Speiseröhre ist eine Art „Muskelschlauch“: In der Speiseröhrenwand liegen Muskelzellen, die durch eine wellenförmige Bewegung (auch Peristaltik genannt) dafür sorgen, dass aufsteigende Magensäure sofort wieder nach unten in den Magen befördert wird. Diese Eigenschaft der Speiseröhre wird auch als „Selbstreinigungsfunktion“ oder „Clearance“ bezeichnet. Ist sie vermindert, kann der saure Mageninhalt leichter aufsteigen – die typischen Sodbrennen-Symptome werden ausgelöst.

Auch eine sogenannte „Hiatus-Hernie“, also ein Bruch im Zwerchfell, kann die Sodbrennen Symptome auslösen. Zum Verständnis: Die Speiseröhre tritt durch eine Öffnung im Zwerchfell in den Bauchraum ein und geht dort in den Magen über. Kommt es zu einem Zwerchfell-Bruch, kann die Funktion des Speiseröhren-Schließmuskels in Mitleidenschaft gezogen werden. Folge: Die Magensäure steigt auf. Solche „Hiatus-Hernien“ sind gar nicht so selten und treten besonders oft im höheren Lebensalter (ab ungefähr 50 Jahren) auf.

Wichtig: Beschwerden nicht hinnehmen!

Auch wenn gelegentliches Sodbrennen in der Regel nicht gefährlich ist, sollten Sie etwas gegen die Beschwerden tun! Denn wird die Speisröhre durch die Magensäure über einen langen Zeitraum gereizt, sind langfristig gesundheitliche Folgen möglich.

Diese und weitere Ursachen für Sodbrennen (z. B. anatomische Anomalien) können hinter den lästigen Beschwerden wie saurem Aufstoßen und brennenden Schmerzen hinter dem Brustbein stecken. Darüber hinaus können zahlreiche weitere Auslöser das Aufsteigen der Magensäure begünstigen. Gelegentliches Sodbrennen bekommt man in der Regel mit geeigneten rezeptfreien Arzneimitteln aus der Apotheke schnell in den Griff. Seit vielen Jahrzehnten haben sich hier besonders die sogenannten Antazida bewährt, um die überschüssige Magensäure lokal im Magen zu neutralisieren. Lesen Sie mehr über die Möglichkeiten zur Behandlung von Sodbrennen .

An über 120 Standorten für Sie da.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an.

Unser Newsletter hält Sie stets auf dem Laufenden über unsere Marken und Produkte. Melden Sie sich gleich an.

© 2018 CRH Swiss Distribution |